Navigation

Sie sind hier: Startseite / Nachwuchs / U14 weiblich / Engelsdorf qualifiziert sich erstmalig für eine Deutsche Meisterschaft

Engelsdorf qualifiziert sich erstmalig für eine Deutsche Meisterschaft

U14 holt Silber bei Regionalmeisterschaften

Was für ein Hammer! Zum ersten Mal hat sich eine Volleyballnachwuchsmannschaft des SV Lok Engelsdorf für eine Deutsche Meisterschaft qualifiziert. Nach Abschluss aller Spiele freuten sich unsere Engel, Trainer, Eltern und Fans über die Vize-Regionalmeisterschaft U 14. Aber der Reihe nach:

Die Regionalmeisterschaft U 14 weiblich der Volleyballverbände Sachsen (SSVB) und Thüringen (TVV) richtete in diesem Jahr der Dresdner SC aus. Qualifiziert waren die sächsischen Mannschaften vom Dresdner SC und Lok Engelsdorf sowie die thüringischen Mannschaften vom SWE VT Erfurt und VC Gotha. Leider zog die Mannschaft aus Gotha kurzfristig verletzungsbedingt zurück, so dass die Regionalmeisterschaft mit drei Teams ausgespielt wurde.

Wie schon so oft in dieser Saison hieß das Eröffnungsspiel Dresdner SC gegen Lok Engelsdorf. Von Beginn an setzten die Dresdnerinnen unsere Engel mit guten Aufschlägen und Angriffsaktionen unter Druck. Auf Seiten der Engel war zudem eine große Nervosität innerhalb der Mannschaft zu spüren, was kein geordnetes Spiel zuließ. Folgerichtig ging der erste Satz mit 25:16 an den DSC. Im zweiten Satz fehlte wiederum der Dampf in der Lok und mit 11:17 war das Team gehörig im Zugzwang. Aber so ist der Sport... das Lok-Team kam in Fahrt und holte auf. Jetzt hatte die Engel die Nervosität abgelegt und fighteten. Beim Stand von 22:21 gingen die Engel erstmalig in Führung. Es lief alles auf ein enges Match hinaus. Nach unzähligen Führungswechseln mit mehrmaligen Spiel- und Matchbällen hatte am Ende der DSC mit 28:26 das Glück des Tüchtigen. Schade für unsere Engel!

Im nächsten Spiel ging es gegen den Thüringenmeister SWE VT Erfurt. Wieder kamen unsere Lok-Mädels schlecht ins Spiel. Abstimmungsprobleme und Flüchtigkeitsfehler summierten sich und Erfurt gewann den ersten Satz mit 25:19. Als alle in der Halle bereits mit einem deutlichen Sieg für Erfurt gerechnet hatten, legten unsere Engel los. Obwohl die Erfurterinnen dagegenhielten, hatten unsere Engel die besseren Lösungen und gewannen mit druckvollen Aufschlägen, einer guten Feldabwehr und erfolgreichen Angriffsaktionen ihren ersten Satz bei der Regio mit 25:19. Nun war das Eis gebrochen. Im Tiebreak spielten die Engel strukturiert, konzentriert und mit Herzblut. Wir siegten deutlich mit 15:10. Der Rest war großer Jubel!

Noch war das Ticket für die DM nicht sicher, denn im Abschlussspiel musste dafür Dresden gegen Erfurt gewinnen. Mit kräftiger Unterstützung der Engelsdorfer Mädels und Fans siegte schließlich der DSC mit 2:0 gegen Erfurt und beide sächsische Mannschaften qualifizierten sich damit für die Deutschen Meisterschaften der U 14 weiblich am 17./18.06.2017 in Gladbeck. Herzlichen Glückwünsch an unsere Engel und großen Respekt an alle Beteiligten.

Silber Regio U14 2017

Apropos Beteiligte: Die Mannschaft wurde in der Vorbereitung auf die Regio von vielen Trainern und bekannten aktiven Volleyballerinnen (auch aus der 2. Bundesliga) sowie Eltern unterstützt. An dieser Stelle möchte sich die Mannschaft mit Franziska, Hannah, Laura, Luisa, Nathalie und Selina recht herzlich bei ALLEN für die zahlreichen Tipps und gestrigen Anfeuerungsrufe bedanken. Und nun heißt es: Auf zur Deutschen Meisterschaft!!!

Artikelaktionen